kryolipolyse gegen Cellulite

kryolipolyse gegen Cellulite

Fett weg durch Kälte – das verspricht die Kryolipolyse. Bei dem nicht chirurgischen Eingriff sollen unerwünschte Fettpölsterchen ganz einfach verschwinden. Die Behandlungsmethode ist in den USA bereits etabliert und bringt verschiedene Vor- und Nachteile mit sich.

Wie genau funktioniert Kryolipolyse?


Bei der Kältebehandlung werden Fettzellen zerstört. Die Idee basiert auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass unser Fettgewebe bei einer Unterkühlung empfindlich reagiert und die Zellen sich auflösen. Die heute entwickelten Geräte sind in der Lage, um gezielt das unerwünschte Gewebe auf bis zu -4 bis -8 Grad herunter zu kühlen. Auf diese Weise sollen nach und nach die unerwünschten Fettpolster verschwinden. Die Behandlung erfolgt zum Beispiel am inneren Oberschenkel, am Bauch, am Gesäß oder an den Oberarmen.


Wer profitiert von der Kälte-Methode?

Da es sich bei der Kälte-Technologie um einen nicht-invasiven Eingriff handelt, können Patienten ganz ohne Betäubung behandelt werden. Zunächst werden die gewünschten Körperstellen genauer analysiert und markiert. Wichtig: Die Methode eignet sich nur Menschen, die nicht unter Fettleibigkeit leiden und kleine Fettpolster entfernen lassen wollen. Als Richtwert gilt hierbei ein Body-Maß-Index von unter 30. Der Grund liegt darin, dass nur subkutanes Fettgewebe mittels Kältebehandlung angegriffen wird. Dieses Fett befindet sich direkt unter der Hautschicht. Bei starkem Übergewicht befindet sich viszerales Fett auch an anderen Stellen, etwa hinter oder zwischen den inneren Organen. Dieses kann durch eine Kryolipolyse nicht behandelt werden.


Kann man durch Kryolipolyse abnehmen?

Eine Behandlung mit Kälte kann dabei helfen, dass bestimmte Problemzonen besser geformt und gestrafft werden. Wer auf dem klassischen Weg abzunehmen versucht, seine Ernährung umstellt und Sport treibt, verliert auch Körperfett. Die Kryolipolyse hat jedoch den Vorteil, dass gezielt die Körperstellen behandelt werden können, die sich in der Regel hartnäckig an das eigene Körperfett klammern, etwa Reiterhosen. Trotzdem ist es wichtig zu wissen, dass eine Kältebehandlung keinen gesunden Lebensstil ersetzen kann, der langfristig dabei hilft, dass die Wunschfigur erhalten bleibt. Bei der Behandlung wird auch das umliegende Gewebe stark belastet, sodass auch gesunde Zellen geschädigt werden können, wenn es zu einer Überstrapazierung kommt. Die Kryolipolyse wird deshalb eher als ergänzende Maßnahme betrachtet, die beim Formen des Körpers helfen kann.


Hilft eine Kältebehandlung bei Cellulite & Co.?


Es ist möglich, dass die Haut nach mehreren Behandlungen mittels Kryolipolyse insgesamt straffer wirkt. Cellulite entsteht, wenn Fettzellen sich durch unser Bindegewebe pressen. So entstehen unschöne Dellen, die viele Menschen bei sich selbst als unästhetisch empfinden. Wenn Fettzellen erfolgreich "eingefroren" werden, ist es möglich, dass die Cellulite sich optisch reduziert. Meistens sind mehrere Behandlungen notwendig und das Ergebnis ist nicht immer sofort sichtbar. In der Regel dauert eine Sitzung etwa 60 Minuten. Nach ca. 8 Wochen kann die nächste Behandlung stattfinden.

Ist die Behandlung schmerzfrei?


Es ist möglich, dass ein Verbrennungsgefühl entsteht, da die Haut in einen Ausnahmezustand versetzt wird. In der Regel werden die behandelten Stellen sich außerdem nach einer gewissen Zeit taub anfühlen. Da die Haut äußerlich jedoch nicht verletzt wird, können Blutungen oder Wunden ausgeschlossen werden. Das ist ein Vorteil, da es sich nicht um einen operativen Eingriff handelt.


Wie viel kostet eine Kryolipolyse?


Die Kosten beginnen bei etwa 300 CHF pro Areal und Behandlung. Interessierte sollten mit etwa 1500 CHF rechnen, wenn mehrere Behandlungen stattfinden sollen und 3 bis 4 Sitzungen nötig sind. Die Kostenkalkulation erfolgt jedoch individuell, da jeder Körper unterschiedlich ist und bei einem Beratungsgespräch genauer analysiert wird.


Fazit

Unschöne Fettpolster einfach durch Kälte verschwinden lassen – insgesamt klingt Kryolipolyse nach einer innovativen Methode, um den Körper in Wunschform zu bringen. Wichtig zu erwähnen ist jedoch, dass die Methode sich nur für Menschen eignet, die bereits ein Normalgewicht haben und nur ihre Silhouette noch etwas in Form bringen möchten. Die Methode ersetzt keine Diät oder einen gesunden Lebensstil, der dazu beiträgt, dass der Körper gesund, fit und ästhetisch wirkt. Aus diesem Grund ist die Kältebehandlung nur bedingt zum tatsächlichen Abnehmen geeignet. Ein Pluspunkt ist, dass Kryolipolyse die Lösung für Menschen ist, die schon länger versuchen Fett an einer bestimmten Körperstelle zu verlieren - hier kann eine gezielte Behandlung erfolgen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
  • Keine Produkte gefunden